München-West: Begegnungen

Begegnungen sind ein ganz zentrales Element der Partnerschaft. Alle vier Jahre fährt eine Gruppe aus München-West in die Konde-Diözese und alle vier Jahre laden wir eine Gruppe von dort nach München ein, so dass alle zwei Jahre eine Begegnung stattfindet. Seit dem 15. August 2019 ist wieder eine siebenköpfige Gruppe nach Tansania unterwegs. Ihre Reise steht unter dem Wort „Unser tägliches Brot gib uns heute“. Themen für die Gespräche werden einerseits die vielfältigen Gemeinschaften sein, in denen wir leben und auch das tägliche Brot teilen, und andererseits die Feier des Heiligen Abendmahls. Beim Aussendungsgottesdienst am 4.8. hat Dekan Jahnel in seiner Predigt diese Gedanken im Blick auf die Partnerschaft mit Tansania entfaltet.

Genauer gesagt findet jedes Jahr eine Begegnung statt, denn in den dazwischenliegenden Jahren fährt jeweils eine Gruppe von Jugendlichen nach Tansania oder empfängt eine Gruppe junger Leute aus Tansania in München, jeweils organisiert von der Evangelischen Jugend München. Seit 1982 hat es alle zwei Jahre eine solche Jugendbegegnung gegeben, manchmal mit etwas verschobenem Rhythmus, weil es ab und zu auch gemeinsame Jugendtreffen aus drei Ländern gibt, nämlich aus Tansania, El Salvador und Deutschland. Zuletzt war im August 2018 eine Gruppe von Münchner Jugendlichen nach Tansania gereist.

Berichte