Münchner Missionstage: Partnerschaft ist toll – Wie sag ich‘s meiner Gemeinde?

online am 28. und 29. Januar 2022 - Anmeldung bis 21.1.22

 

Hier die Einladung und das Programm:

Münchner Missionstage
28.-29. Januar 2022
Thema: Partnerschaft ist toll – Wie sag ich‘s meiner Gemeinde?

Sehr geehrte Damen und Herren,

unsere Partnerschaften mit Tansania sind eine Bereicherung für alle Seiten. Wir pflegen Kontakte zwischen dem fernen Europa und dem fernen Afrika, je nach Blickwinkel. Menschen sind miteinander bekannt und vertraut, die ohne die Partnerschaft wahrscheinlich nur als Wazungu und Afrikaner übereinander reden würden. Aber jetzt kennen wir uns als Nuru und Christiane, als Yohana und Michael. Wir wissen ziemlich viel voneinander, wie wir leben, was wir gerne essen, was uns Spaß macht und wie wir an Gott glauben. Es ist schon toll, wir reisen acht Stunden lang mit dem Flugzeug und kommen am Ende der Reise bei Freunden an. Das ist eigentlich eine super Sache – eigentlich, weil wir erleben, dass die meisten Leute in unseren Gemeinden das so gar nicht wahrnehmen. Sie sehen zwar die Bilder von den Partnern im Gemeindehaus, ab und an erleben sie den Partnerschaftsgottesdienst, oder sie sind sogar schon einigen von unseren Partnern bei einem Besuch in München begegnet. Aber in ihrem Bewusstsein geht es häufig nicht darüber hinaus, dass die Menschen in Tansania ein schweres Leben in Armut haben, und dass wir ihnen durch unsere Spenden helfen müssen. Das ist schade.

Schon seit Jahren bewegt uns die Frage, wie wir unsere Leidenschaft für die Partnerschaft mit unseren Geschwistern in Tansania weitergeben und auch neue jüngere Mitarbeiter gewinnen können. Dazu wollen wir Impulse von außen aufgreifen und gemeinsam gute Ideen suchen und Erfahrungen austauschen.
Das Vorbereitungsteam hat oft, lange und ausführlich über das Thema geredet. Den einen großen Stein der Weisen wird es nicht geben, aber es gibt viele kleine Steine, mit denen wir an unserem Partnerschaftshaus weiterbauen und es für die Zukunft modernisieren und fit machen können. Entsprechend haben wir auch unser Wochenende geplant. Am Freitagabend werden wir von zwei Leuten aus anderen Dekanaten hören, wie sie ihre Partnerschaftsarbeit organisieren, und vor allem, was bei ihnen gut gelingt. Da können wir sicher die eine oder andere Anregung für die eigene Arbeit bekommen. Am Samstag wird uns Henriette Seydel aus der Gemeinde der Christuskirche durch das Programm führen. Sie ist Soziologin und Sozialwissenschaftlerin und hat bis Ende 2020 als Bildungsreferentin für das Eine Welt Netzwerk Bayern gearbeitet. Für zwei Impulsreferate am Vormittag haben wir Solveig Velten und Tim Novak gewonnen.
- Frau Velten ist Kulturwissenschaftlerin und arbeitet im Bereich Bildungsarbeit und Junges Engagement beim Weltladen-Dachverband e.V.
- Herr Novak studiert Sozial- und Sprachwissenschaften an der Uni Augsburg. 2019 war er Teilnehmer einer Jugendbegegnung des Dekanats Augsburg und wird auch bei der geplanten Rückbegegnung 2022 dabei sein. Er ist Mitglied in verschiedenen kirchlichen Gremien und im Arbeitskreis Partnerschaft, Entwicklung und Mission.
Und wie immer, werden Sie als Expert*innen für internationale christliche Partnerschaften Gelegenheit bekommen, Ihr Fachwissen mit einzubringen und für die Gruppe fruchtbar zu machen.

Schweren Herzens haben wir uns entschlossen, die Tagung wie im letzten Jahr online per Zoom zu veranstalten. Noch immer fordert Corona, Vorsicht walten zu lassen. Mit rund 60 Teilnehmern wäre es in Petersberg zu eng, um angemessene Mindestabstände einzuhalten.
Anders als im letzten Jahr treffen wir uns am Freitag und am Samstag. So bleibt genug Zeit für interessante Vorträge und gemeinsame Arbeit.
Vielleicht wollen Sie dabei zu zweit oder dritt vor dem Bildschirm zusammenkommen. Dann geben Sie den Wunsch in der Anmeldung an, wir bündeln die Wünsche dann passend zusammen.

Bitte melden Sie sich zur Tagung an, indem Sie auf folgenden Link klicken und Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse in die dortige Liste eintragen: https://mission-learning.org/muenchner-missionstage/

Dort finden Sie auch technische Hinweise, damit Sie sich auf das Treffen gut vorbereiten und es dann auch genießen können. Für Fragen stehen Ihnen zwei Mitarbeiter*innen von Mission EineWelt zur Verfügung, deren Kontaktdaten Sie dort ebenfalls finden. Rechtzeitig vor der Tagung spätestens bis 27. Januar 2022 erhalten Sie eine E-Mail mit allen nötigen Daten zur Teilnahme.
Anmeldeschluss ist der 21. Januar 2022

Wie jedes Jahr wollen wir auch diesmal Ihre Ideen für die nächsten Münchner Missionstage in 2023 sammeln. Sie können Ihre Vorschläge ebenfalls auf der Seite https://mission-learning.org/muenchner-missionstage/ eintragen, auch noch nach Ihrer Anmeldung.   
Die Einladung wird auch in diesem Jahr nur per E-Mail verschickt. Bitte leiten Sie sie auch an interessierte Personen aus Ihrer Partnerschaftsgruppe weiter, die sie vielleicht nicht bekommen haben.

Wir freuen uns auf das Treffen mit Ihnen.
Mit freundlichen Grüßen,
     
Dr. Michael Binder,
Beauftragter für Partnerschaft, Entwicklung und Mission des Prodekanats München-Süd, für den Partnerschaftsausschuss Tansania    

Manfred Kurth,
Leiter der Regionalstelle-Süd von Mission EineWelt, Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der Evang.-Luth. Kirche in Bayern

 

Programm

Münchner Missionstage 2022        

Partnerschaft ist toll
– wie sag ich’s meiner Gemeinde?

Freitag, 28.01.22

18:30 Uhr    Öffnen der Videoplattform und technische Hilfe bei Bedarf

19:00 Uhr    Begrüßung

19:05 Uhr    Gute Beispiele
                    Partnerschaftsarbeit im Dekanat Traunstein und Augsburg

20:30 Uhr     Abendsegen

20:45 Uhr    Gesprächsrunden in kleinen Kreisen
                    mit einer Tasse Tee, einem Glas Wein oder einem Bier

Samstag, 29.01.22

09:00 Uhr    Öffnen der Videoplattform

09:30 Uhr    Begrüßung und Morgenandacht

09:45 Uhr    Partnerschaft ist toll
                    Gedanken zu Ziel & Motivation, Gestaltung, Hemmnisse
                    Neue Impulse von Herrn Novak und Frau Velten

12:30 Uhr    Mittagspause

13:30 Uhr    So sag ich’s meiner Gemeinde
                    Umsetzung in verschiedenen Arbeitsgruppen

15:00 Uhr    Rückblick & Thema 2023

15:25 Uhr    Abschluss und Segen