Ilembula

Parish Pastor:  z.Zt. Dekan Kuyava
Mobile:

Schatzmeister: Silas Njulumi

Preaching Points: Ilembula, Igula, Image, Iponda, Ivigo, Kanamalenga, Kibangada, Kiginga, Luvande; Lulanga (Synagoge)

Die Kleinstadt Ilembula liegt etwa 700 km von Dar es Salaam entfernt auf 1400 m Höhe, nahe am “Highway” vom Indischen Ozean nach Sambia. Die lutherische Gemeinde Ilembula gehört zur Süddiözese der Evangelical Lutheran Church in Tanzania (ELCT) mit Sitz in Njombe. Ilembula ist Sitz des gleichnamigen Dekanat.

Bereits vor mehr als 100 Jahren – als Tansania noch „Deutsch-Ostafrika“ war – waren hier deutsche Missionare und haben u.a. eine stattliche Kirche erbaut, die bis heute Mittelpunkt des christlichen Lebens ist. Ilembula ist überwiegend evangelisch-lutherisch, hat aber auch eine kleine katholische Gemeinde und seit einigen Jahren auch eine muslimische Gemeinde.

Die Partnerschaft zwischen der Jesuskirche Haar und der Gemeinde Ilembula besteht seit 1987, so ausgesucht, weil beide Orte ein großes Krankenhaus haben. Im April 2011 wurde der Sprengel Iyayi eine eigenständige Gemeinde, die Partnerschaft gilt jetzt für beide Gemeinden.

Zu Ilembula gehören sieben und zu Iyayi fünf Dörfer, “preaching points”; insgesamt leben dort ca. 22.000 Menschen, die meisten sind Bauern. Bisher ist nur Ilembula an das öffentliche Stromnetz angeschlossen. In jedem der vierzehn kirchlichen Sprengel gibt es Kirchen und meistens auch eine Grundschule. Eine Oberschule ist nahe Ivigo, ca. 5 km von Ilembula entfernt, die zweite in Luduga, ca10 km entfernt. In den neun Grundschulen gibt es 2011 mehr als 500 Halb- oder Vollwaisen. AIDS und Malaria sind die Hauptkrankheiten und Todesursachen; die Rate der HIV-Infizierten liegt in dieser Region bei über 15 Prozent.

Zur Homepage:  www.ilembula.de

Ilembula